Verhasst Fahrschule…

Im Moment bin ich dabei meinen Führerschein zu machen und darf jede Woche in einem  Auto mit der großen, bunten Aufschrift „Fahrschule“ fahren. Ich, als noch relativ unterprobte Autofahrerin, störe sicherlich oft die anderen Verkehrsteilnehmer. Am häufigsten wohl damit, dass ich schlicht und einfach den meisten Autofahrern, die ebenfalls unterwegs sind, zu langsam fahre. Zugegeben, ich bin schon manchmal leicht überfordert und vergesse daher das ein oder andere Mal den Blick in den Rückspiegel oder ich merke erst einen Meter vor der Kurve, dass ich den Blinker noch gar nicht eingeschaltet habe (und wenn ich ihn dann noch einschalte, dann kann es auch passieren, dass ich die Seiten vertausche), nichtsdestotrotz wünsche ich mir manchmal ein wenig mehr Rücksichtnahme von den anderen Verkehrsteilnehmern. Jeder hat doch mal klein angefangen und müsste sich doch daher allzu gut in meine Situation hineinversetzen können. Wenn ich früher als Beifahrerin mitgefahren bin, dann habe ich auch manchmal über die Fahrschulen geschmunzelt. Es sieht oft einfach so aus, als wäre der Fahrende gerade sturzbetrunken. Aber jetzt, wo ich selbst mal vorne links im Auto saß, weiß ich ganz genau wie viele Unsicherheiten mit einer einfachen Fahrt am Anfang mit einhergehen. Und aufgebrachte Fußgänger sind da genau so wenig beruhigend wie dauerhupende Autos. Ich muss auch nicht auf irgendwelche Straßenschilder durch wilde Gestik aufmerksam gemacht werden, ich habe schließlich einen Fahrlehrer an meiner Seite, der mir das Fahren beibringt (im Notfall drückt er auch auf die Bremse, keine Angst). Aber natürlich funktioniert das nicht innerhalb der ersten Stunde und deshalb bitte ich einfach um ein wenig mehr Nachsicht, wenn man eine Fahrschule vor sich fahren sieht. Mindestens jeder andere Autofahrer sollte die Situation doch verstehen!pexels-photo-227730.jpg

Advertisements

7 Gedanken zu “Verhasst Fahrschule…

  1. Pingback: Jeder fängt doch mal klein an! – Fahrschule Fahrkunst

  2. Da stimme ich dir vollkommen zu. Ich selbst mache zwar noch nicht meinen Führerschein (auch wenn ich oft dazu „gedrängt“ werde – aber das ist ein anderes Thema), aber ich habe genug Freunde, denen das ähnlich geht wie dir.
    Einige haben jetzt schon den Führerschein und wenn ich mitfahre und das Auto mal an einem Berg abwürgt, dann ist das halt mal so. Ich denke nicht, dass das dann in irgendeiner Form hilfreich ist, wenn von hinten dann auch noch ein Hubkonzert anfängt einen zu hetzen.
    Manchmal frage ich mich, ob die Autofahrer vergessen haben, dass sie auch nicht autofahrend auf die Welt gekommen sind.
    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Autofahren 😉

    Gefällt 3 Personen

    • Genau so ist es! Und vor allem wenn das Fahrzeug auch noch deutlich als Fahrschule gekennzeichnet ist, sollte man doch ein bisschen Nachsicht erwarten können. Aber es ist ja oft so, dass Menschen, wenn sie dann etwas können, vergessen, dass sie auch mal von vorne angefangen haben und zuerst auch Fehler gemacht haben.
      Ganz liebe Grüße,
      moteens

      Gefällt 2 Personen

      • Diese Leute haben doch oft selbst keine Ahnung. Als ich meinen Führerschein gemacht habe, bin ich mit meinem Fahrlehrer immer wieder an einer Ampel mit einem Grünpfeil vorbeigekommen. Konsequent jedes Mal hat irgendein(e) Idiot(in) – wahrscheinlich eher ersteres, da meist anstrengenderer Verkehrsteilnehmer – dort wütend gehupt, weil ich brav davor angehalten habe.
        Dabei muss man das tun! Das hat mich echt geärgert. Ich weiß, dass der Grünpfeil aus der ehemaligen DDR kommt und hier nie heimisch wurde, aber langsam könnte man es mal gelernt haben. Auf jeden Fall ist das Missachten der Anhalteregel eine echt schlechte Idee:

        “Das Rechtsabbiegen mit Grünpfeil ohne vorheriges Anhalten an der Haltelinie ist mit einem Punkt im Fahreignungsregister und einer Geldbuße von 70 Euro belegt, bei Behinderung bzw. Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer steigt das Bußgeld auf bis zu 150 Euro. 77 % der Autofahrer missachten die Pflicht zum Anhalten.“ (Quelle: Wikipedia, bezug nehmend auf: http://www.kba.de/DE/Fahreignungs_Bewertungssystem/Punktekatalog/gruenpfeil.htm )

        Irgendwie ist mir Straßenverkehr noch immer bissel suspekt, aber irgendwann findet man sich wohl trotzdem damit ab 😉 Liebe moteens, ich hoffe, du hattest einen schönen dritten Advent und wünsche dir, dass du bei deinen Fahrstunden – und erst recht wenn du den Schein dann mal hast- trotz allem immer gelassen und konzentriert bleiben kannst.

        Gefällt 1 Person

      • Erst einmal dir natürlich auch nachträglich noch einen schönen 3. Advent, hach wie die Zeit doch rast… Obwohl einige Verkehrsteilnehmer ihren Stress ganz offen beim Autofahren freien Lauf lassen, hält mich das nicht von meiner Konzentration und vor allem vom Spaß ab, den das Autofahren für mich zumindest mit sich bringt.
        Ganz liebe Grüße,
        moteens

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s