Schlechte Verliererin…

Ja, ich bin eine schlechte Verlierern, ich gebe es schon zu. Wenn ich bei einem Gesellschaftsspiel verliere, dann ärgere ich mich. Manchmal habe ich schlechte Laune und bin ein wenig mürrisch. Aber das liegt daran, dass ich mich angestrengt habe. Dass ich ehrgeizig bin und das Ziel hatte zu gewinnen.

Es ist doch nur ein Spiel.

Dieser Satz macht mich immer ein kleines bisschen sauer. Denn natürlich ist es irgendwo nur ein Spiel. Aber nichtsdestotrotz möchte man ja gewinnen. Wenn man das nicht wollen würde, warum spielt man dann überhaupt?

Ist doch nur Spaß.

Natürlich ist es Spaß. Ich spiele aus Spaß mit meiner Familie Karten- und Brettspiele und trotzdem ärgert sich jeder von uns, wenn er verliert. Irgendwo ist es nur Unterhaltung und ein schöner Zeitvertreib dazu. Aber wenn man nach einer langen Zeit feststellt, dass man verloren hat, erscheint die Zeit im Nachhinein nicht halb so wertvoll genutzt, wie bei einem Gewinn.

Sei nicht so verbissen.

Beim Spielen kommt es ja meist auf das Miteinander an. Auf das Zusammensitzen und die gemeinsame Beschäftigung. Es kommt auf die Gespräche an, sowie auf das gemeinsame Lachen und Spaß haben. Und trotzdem ist in einem ein kleiner Teil, dem es nur um das Gewinnen geht. Und dieser Teil von einem selbst ist enttäuscht, wenn man verliert. Wer wäre man, wenn es einem vollkommen egal wäre? Wenn man einfach darüber hinwegsehen würde?  Wenn man verlieren würde und es für unwichtig erklären würde. Wenn es einen nicht mal ein kleines bisschen stören würde und man nicht irgendwo doch eine winzige Enttäuschung spüren würde. Vielleicht wäre man dann ein guter Verlierer. Aber nicht nur das. Gleichzeitig wäre man auch ein ziemlich schlechter Spieler.
not-ludo-222719_1920.jpg

Advertisements

20 Gedanken zu “Schlechte Verliererin…

  1. Hahaha 😁 so toll

    als ich die Überschrift gelesen habe konnte ich mich mit deinen Post bereits identifizieren 😁

    Du hast so recht ich ärgere mich auch immer wenn ich verlieren und verstehe die Leute nicht die das nicht tun.

    Es ist nur ein Spiel ja! aba das spiel ich ja zum gewinnen 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Ich kenne das Ärgergefühl beim Verlieren auch sehr gut – wie sehr man ein „schlechter“ Verlierer ist, hängt aber in meinen Augen davon ab, in welcher Weise man diesem Ärger Luft macht.

    Wie der Zufall will, habe ich auf meinem eigenen Blog zu meinem Artikel über Doping-Mittel gerade erst einen interessanten Kommentar zum Siegen und Verlieren gelesen: Demnach besteht die wahre Kunst darin, aus einer Niederlage zu lernen – so bekommt eine solche einen Sinn und hinterlässt nicht nur Ärger.

    Im Übrigen: Ich habe festgestellt, dass Verlieren im Team beim Familienspiel weniger frustrierend ist, als als „Einzelkämpfer“ – auch hier scheint zu gelten: Geteiltes Leid ist halbes Leid.

    Liebe Grüsse,
    Kathi

    Gefällt 1 Person

    • Da kann ich dir vollkommen zustimmen. Natürlich ist es nicht in Ordnung, wenn man beispielsweise nach einem verlorenen Spiel Anderen unterstellt, dass sie geschummelt haben oder Ähnliches. Das geht für mich auch viel zu weit und ruiniert letztendlich das ganze Spiel. Und vor allem verwandelt es den Spaß in schlechte Laune – und das bei allen Beteiligten. Man sollte immer lernen aus Niederlagen. Irgendwo braucht man sie sogar, die Niederlagen. Man sagt ja auch so schön: Was dich nicht umbringt, macht dich stärker!
      Liebe Grüße!
      moteens

      Gefällt mir

  3. Schöner Artikel, aber das ist so individuell, es wird immer Menschen geben, die nicht verlieren können, aber auch Menschen, die verlieren können, sich ein wenig ärgern oder überhaupt nicht ärgern, weil es denen egal ist…..das ist die Menschheit :).

    Gruß
    Onur

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s