Im vollkommenen Rausch…

Sie hatte Durst. Es war ein warmer Sommerabend und das Verlangen nach einem kleinen Schlückchen war so groß, dass sie sich kaum gerade halten konnte. Hinzu kam der süßliche Geruch, der scheinbar von einer Gruppe von Jugendlichen aus kam, die gerade gegrillt hatten. Auf dem, mit Teelichtern übersäten, Tisch standen Säfte, süße Säfte und alle möglichen Köstlichkeiten. Dieser Durst machte sie wahnsinnig, ihr Körper verzehrte sich geradezu danach. Und so scheute sie sich nicht und machte sich auf in Richtung der Jugendlichen. Diese bemerkten sie zunächst gar nicht, so tief waren sie in ihre eigenen Gespräche versunken. Vielleicht könnte sie etwas trinken, ohne dass die anderen es überhaupt merken würden, dachte sie sich. Sie selbst stand nicht gerne im Mittelpunkt. So führte sie der Weg direkt zur Trinkquelle. Als sie ihren Stachel in die Wade des einen Mädchens rammte. Es fühlte sich unglaublich gut an dieses süße Blut zu trinken, es schmeckte köstlich und sie bemerkte, dass es ihr von der einen Sekunde auf die Andere besser ging. Sie war gestärkt und doch blutdurstig. Also setzte sie ab und machte sich auf die Suche nach einer weiteren geeigneten Quelle, die sie am Arm eines Jungen fand. Sie war nun in einem vollkommenen Rusch. Als sie das dritte Mal bei einer weiteren Person ansetzten wollte, war sie zu offensichtlich. Das Blut hatte ihre Sinne vernebelt und so hatte sie sich doch direkt auf eine Nasenspitze gesetzt. Die Mücke spürte unter sich noch ein Zucken, bevor sie von einer Hand zerquetscht wurde und ihre Sinne sich verabschiedeten.
Sunset Fishing

Advertisements

15 Gedanken zu “Im vollkommenen Rausch…

  1. Grins! Mückenperspektive! Diese geflügelten…sind aber auch so was von…

    Hier in Marsberg ist das Mückenproblem, das ich sonst habe, kleiner; doch dafür gibt es Fliegen…

    Nie hätte ich geglaubt, daß Fliegen so extrem nerven können; nun weiß ich es!

    Ein Nachbar hat mir so ein Gittergedöns und Klettband überlassen und ich habe so einen Vorhang gekauft, der aber nur für die Durchgangstür…

    Und „Heimwerker“, der ich bin… Ich möchte aber auch niemanden fragen… Doch immerhin gab es einen Fenstergroßputz…

    …Und meine elektrische Fliegenklatsche; ich liebe sie! Doch die Fliegen werden immer intelligenter…

    Liebe Grüße,
    Frank

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Stiller Tod

  3. Yeah! Die Mücke! 😬 Da ist sie wieder. War kurz verwirrt, als der Stachel erwähnt wurde und dachte mir „Häääh!? Wie Stachel“ aber dann war mir alles klar. Ach! Der Stachel!😅 logisch! Schöner Text und schönes Bild! Ist das Foto von dir aufgenommen? 😊

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s