Unglaublicher Juckreiz…

Er macht mich wahnsinnig, bringt mich um den Verstand. Er lässt mich abends nicht einschlafen und hindert mich am Nachdenken. Ich kann mich nicht mehr richtig konzentrieren, sehe mich nach einer Ablenkung. Einer Ablenkung von dem unglaublichen Juckreiz.

Zurzeit bin ich mit einem fetten Gips gesegnet und das Schlimmste daran ist wohl das unaufhörliche Jucken. Dass es in den letzten Tagen so warm in Deutschland war, kommt mir alles andere als Recht. Denn die Hitze hat das Jucken noch verstärkt und dieses ist wirklich eine tagtägliche Qual.

Ich kann gar nicht beschreiben wie sehr ich mich auf Übermorgen freue. Ich sehne mich nach dem Tag, mein Verstand und mein Körper sehnen sich danach. Denn dann kommt der Gips endlich ab. Eine Schiene löst ihn zwar ab, aber wenigstens kann ich mich ausgiebig kratzen. Was gäbe ich alles dafür das jetzt ein einziges Mal zu können. Nur ein einziges Mal.

Gestern bin ich auf eine geniale Idee gekommen, als ich auf das leere Glas schaute, in dem sich ein Strohhalm befand. Der Juckreiz hat mich letztendlich dazu gebracht, diese in die Tat umzusetzen. Ganz langsam habe ich eben jenen Strohhalm unter den Gips geschoben und das Gefühl – es war bombastisch. Es machte süchtig. Irgendwann war der Strohhalm abgebrochen und das war mein Glück. Denn sonst hätte ich wahrscheinlich die ganze Nacht gegen den Juckreiz angekämpft. Und hätte den Kampf letztendlich hoffnungslos verloren.

In meinem Kopf machen sich nun zwei Gedanken breit. Zum einen kommt tief in mir ein Schamgefühl auf. Ich schäme mich dafür von einem einzigen Gefühl so abhängig zu sein. So machtlos und steuerbar ihm gegenüber zu sein.
Der andere Gedanke dreht sich um den Stift, der vor mir liegt. Er wäre doch perfekt geeignet dafür dem Juckreiz erneut den Kampf anzusagen und er würde, anders als der Strohhalm, auch nicht abbrechen. Einen Moment, ich bin gleich wieder da…
Stift, Schwarz Und Weiß, Makro

Advertisements

18 Gedanken zu “Unglaublicher Juckreiz…

  1. 🙂 muss gerade sehr lachen, hatte nach einem Skiunfall sowohl Bein als auch Arm im Gips…ich weiß was Du meinst. Ein Lineal tut auch gut 😉 Bzw ein Tipp den auch Neurodermitis Patienten bekommen. Ganz bewusst an einer anderen Stelle kratzen, hat wohl was mit den Neuronen im Kopf zu tun, wie oben schon beschrieben !!

    Gefällt 1 Person

  2. Oje, hoffentlich geht das bald wieder vorbei. Wir Menschen sind gerne unabhängig, kommt nicht in Frage, dass wir diese Unabhängigkeit wegen paar störender Nervenfasern wieder aufgeben, oder doch? Als ich klein war, habe ich immer versucht, mich nicht zu kratzen, wenn es gejuckt hat. Hat, wie man sich denken kann; nur so semi-gut funktioniert 😀 Ein kleiner Trost zu deinem Artikel: Nachdem wir diesen Artikel gelesen haben, werden einige von uns auch plötzlich einen Juckreiz spüren. Warum? Jucken ist ziemlich oft auch ansteckend, genauso wie lächeln, lachen, gähnen und niesen. Tja, Sauerei 😀

    Gefällt 2 Personen

      • Ja, das liegt daran, dass im menschlichen Körper sogenannte „Spiegel-Neuronen“ existieren, die uns dazu bringen, dasselbe zu fühlen/tun wie unser Gegenüber. Einige Forscher denken, dass auch die menschliche Empathie (Einfühlsamkeit & Mitleiden) damit zusammenhängt, während andere sagen, dass das nicht die einzige (oder hauptsächliche) Ursache dafür ist. Auf jeden Fall ist das sehr interessant, und genau geklärt ist es immer noch nicht. Übrigens gibt es die natürlich nicht nur beim Menschen 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s