Die anstehende Operation…

Wenn ich an die nächsten Tage denke, stellt sich automatisch ein Gefühl bei mir ein: Angst. Es ist die Angst vor dem Ungewissen, die Ungewissheit an sich.

Übermorgen werde ich operiert. Eine Sehne wird am Fuß verlängert, der Eingriff ist auch schon seit längerer Zeit geplant. Und doch tritt dieses unsichere Gefühl erst jetzt ein. Es ist so, als befände ich mich in einem Schwebezustand, ohne Zeit, ohne Ort.

Mein Vertrauen kann man nicht so schnell gewinnen, ich gebe ungern Kontrolle ab, besonders die Kontrolle über mich, meinen Zustand. Aber jetzt habe ich keine andere Wahl. Das Handeln Anderer wird über mein Schicksal entscheiden, meine Zukunft.

Und es gibt noch etwas, was mich verunsichert. Glück. Viele haben es mir für die anstehende Operation gewünscht. Aber ich bin keine, die gerne auf das Glück vertraut. Wahrscheinlich wurde ich zu oft enttäuscht, zu oft kam es etwas anders als geplant. Ich möchte Gewissheit und dass ich genau diese nicht habe, macht mich ganz schön kirre.

Ich habe seit heute morgen so ein Kribbeln im Bauch. Es ist eine Mischung aus Aufregung und Panik. Natürlich gibt es Wahrscheinlichkeiten, die alle meine Angst besänftigen sollten. Aber ich weiß auch, dass nichts risikofrei ist, nichts ist hundertprozentig.

Aber man sollte ja immer das Positive an etwas sehen. Ich rechne fest damit, dass ich in den nächsten Wochen mehr Zeit für meinen Blog haben werde, mehr Zeit für das Schreiben an sich finde. Und das ist doch wenigstens etwas. Ein Lichtblick.

Advertisements

16 Gedanken zu “Die anstehende Operation…

  1. Diese Situation kenne ich nur zu gut. Das Blöde daran ist, dass man hinterher dann weiß, dass diese „Angst haben“ total für die Katz´ war, es einem absolut nichts gebracht hat; man das auch vorher schon wusste, und trotzdem Angst hatte. Und beim nächsten Mal wird man das definitiv nicht mehr haben, weil eben völlig sinnlos.
    Und dann kommt es wieder genau so, und WIEDER macht man dieselbe Erfahrung ….. nennt sich wohl „Hamsterrad“.
    Da merkt man einmal mehr, wie tief verwurzelt manche Dinge in einem sind, die damals in der Steinzeit überlebensnotwendig waren

    Gefällt 1 Person

    • Da gebe ich dir vollkommen recht. Das doofe an Gefühlen ist, dass man sie nicht einfach abstellen kann, dass sie nicht auf Befehl hin sich in eine Ecke verkriechen. Im Gegenteil, sie kommen immer wieder und lassen sich nicht verscheuchen.

      Gefällt mir

  2. Hi,
    Was genau ist das für eine OP bzw besser gesagt was für eine sehne die verlängert werden muss? Wo findet die OP statt?

    Ich verfolge deinen Blog noch nicht so lange daher kenne ich dich noch nicht so gut sag ich mal.

    Eine Seite über dich wäre cool wo ein paar Sachen von dir stehen das man als neuer Leser bisschen bescheid weiß.

    Ich bin gehandicapt hatte ne Verlängerung der Achillessehne bei Dr. Michael Poschmann die Zeit danach war ziemlich stressig wegen der Krankengymnastik und so aber das ist es heute auch noch.

    Ich freue mich über eine Antwort von dir auf meinem blog http://kochjonis.blogspot.de LG Joni.

    Gefällt 2 Personen

  3. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen……mir wurde eine Sehne einmal implantiert…..vielleicht gibt Dir mehr Sicherheit, wenn Du mehr über den Eingriff weisst….mir geht es immer so. Ich lasse mich ungern auf Dinge ein, über die ich nichts weiss……ich denk an Dich ;-)PS: Das Kribbeln kenne ich so genau!!!

    Gefällt 2 Personen

    • Ich weiß darüber tatsächlich ziemlich genau Bescheid, allerdings liegt es ja am Ende immer in den Händen der Ärzte. Obwohl ich wirklich sagen muss, dass ich einen sehr guten Operateur habe, dem ich auch mein Vertrauen schenke. Insofern beruhigt mich seine Kompetenz auf jeden Fall ein Stück weit. Danke für’s Daumendrücken! 🙂

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s