Eine neue Welt…

Eine andere Welt. Ein Traum vieler und doch ein Alptraum für diejenigen, die sie als ihre Heimat betrachten. Denn sie ist nur eine große Lüge. Und wenn einem diese Lüge wie ein Vorhang vor den Augen weggerissen wird, dann muss man begreifen, dass man in der Unwirklichkeit gelebt hat. Dass vor einem die Wirklichkeit liegt. Die unvollkommene Wahrheit.

Ich liebe Filme, Serien und das Internet. Man taucht ein in eine neue Welt und kann sich für diese Perfektion begeistern. Selbst das Böse scheint perfekt. Perfekt inszeniert. Im Internet findet man viele Bilder von schönen Menschen. Man wünscht sich, ein ebenso perfektes Aussehen. Ein ebenso perfektes Leben. Und obwohl man irgendwo tief in sich drin weiß, dass es wahrscheinlich Stunden über Stunden gedauert hat, das Bild in perfektem Licht und perfekter Position aufzunehmen, eifert man diesen Bildern nach. Obwohl die innere Stimme dir sagt, dass das Bild Stunden über Stunden bearbeitet wurde, empfindet man Neid. Neid auf die Perfektion, die dieses Bild ausstrahlt. Ob es letztendlich nur ein großer Schwindel ist, stört dabei nicht weiter. Das verdrängen wir.

Irgendwie ist es doch verständlich. Man möchte durch die Dinge, die man im Internet teilt, Anerkennung bekommen. Da postet man lieber das aufgeräumte Zimmer, als das unaufgeräumte. Man zieht das bearbeitete Bild mit dem perfekten Teint, dem Bild vor, auf dem man mit geröteter Haut und einer Menge Pickeln zu sehen ist. Verständlich. Klar.

Aber was macht das mit uns? Wir sehen diese Bilder, die einer scheinbar perfekten Welt entspringen und wollen auch. Wollen makellos sein. Ein perfektes Leben haben. Genau so, wie es die Personen, den Bildern nach zu urteilen, scheinbar führen. Wir wollen ein Leben, welches wir aller Welt zeigen können, weil es so perfekt ist.
Wir wollen Anerkennung und Selbstbestätigung.
Damit man sich nicht zu sehr von dieser scheinbar perfekten Welt in ihren Bann ziehen lässt, sollte man sich immer wieder darüber im Klaren sein, dass es um mehr als Aufmerksamkeit und Perfektion im Internet geht. Man sollte sich immer wieder bewusst machen, in welcher Welt wir leben. Ich habe große Achtung vor bekannten Leuten, die auch mal ihren echten Alltag im Internet präsentieren. Ohne jeglichen Glanz und Glamour. Denn das ist letztendlich die Welt, in der wir leben. Und das sollten wir niemals auch nur für eine Sekunde vergessen. Wirklich nie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s