Vorurteile beim Friseur…

Ich hasse sie. Ich verachte sie. Und will sie nicht haben. Und doch habe ich sie. Leider.

Es geht um Vorurteile. Sie sind im Leben unsere ständigen Begleiter, obwohl wir sie am liebsten abschütteln würden. Aber sie sitzen fest, ganz fest in unserem Unterbewusstsein. Wenn wir dann etwas wahrnehmen, sendet uns das Unterbewusstsein ein Zeichen. Als ich letztens beim Friseur war, läuteten in meinem Kopf die Alarmglocken.

Ich habe lange Haare und damit die nicht total kaputt gehen müssen, lasse ich sie regelmäßig schneiden. Naja, das erzähle ich zumindest immer beim Friseur. Um ehrlich zu sein gehe ich nicht regelmäßig zum Friseur, sondern nach Lust, Zeit und Geld. Letzte Woche war es dann mal wieder so weit und ich wollte meine Haare um ein ganzes Stück kürzen lassen. Ich bin keine, die gerne mit ihren Haaren wild rumexperimentiert, von daher war es für mich eine große Sache, mich von zehn Zentimetern meiner Haare zu trennen.

Ich ging mit einer Freundin zu zehn verschiedenen Friseuren. Es war bereits 19 Uhr und keiner hatte mehr Zeit für uns. Am nächsten Tag versuchte ich mein Glück erneut und konnte einen Termin ergattern. Der Laden war klein gehalten und fünf Friseurinnen schnitten gerade was das Zeug hielt. Die Friseurinnen hatten alle lange schwarze Haare, nur eine fiel vollkommen aus dem Raster. Der halbe Kopf war rasiert, an der anderen Kopfhälfte klebten billige Plastikhaare. Diese Haare waren orange und liefen zu den Spitzen gelb aus. Ich bin ehrlich. In dem Moment des Wartens habe ich mir gewünscht, dass eine der anderen Friseurinnen, mit den für mich schöneren Haaren, zu mir kommt. Ich weiß, dass das einfache Spitzenschneiden den auszubildenden Friseuren als allererstes beigebracht wird. Zumindest denke ich das. Ich hätte mir also keine Sorgen machen müssen. Trotzdem schrillten die Alarmglocken in meinem Kopf, als die Friseurin mit ebendiesen orangenen Haaren auf mich zukam. Sie war total freundlich und mit dem Endergebnis bin ich auch total zufrieden.

Warum habe ich also, obwohl ich es nicht will, Vorurteile?

Ich denke, dass jeder Mensch Vorurteile hat. Ob man nun positiv oder negativ gegenüber einer Sache voreingenommen ist, spielt dabei keine wesentliche Rolle. Man verbindet mit dem, was Wahrgenommen wird, immer etwas. Das Verbundene verallgemeinern wir dann und übertragen es auf Andere.

Wenn ich beispielsweise einen kleinen Hund sehe, der auf der Wiese einem Stöckchen hinterherläuft, dann denke ich: „Oh wie süß!“ Ich nehme diesen Hund als süß war und verbinde das mit kleinen Hunden.
Das nächste Mal, wenn also ein kleiner Hund an mir vorbeiläuft, bin ich wieder völlig entzückt.

Unterbewusst urteilen wir immer über alles, was wir sehen oder anderweitig wahrnehmen. Manchmal allerdings nur werden wir uns dieser Vorurteile wirklich bewusst, da sie in uns bestimmte Gefühle und Gedanken hervorrufen. Und im Nachhinein müssen wir uns oft eingestehen, dass diese Vorurteile total unbegründet waren.

Advertisements

10 Gedanken zu “Vorurteile beim Friseur…

  1. Hallo! Ich glaube auch man hat automatisch irgendwelche Vorurteile. Man muss das halt nur wissen und trotzdem jeden die Chance geben einen unvoreingenommen ersten Eindruck zu schaffen. Manchmal ist man ja auch wriklich total positiv überrascht oder eben auch andersrum^^…ich glaube das ist einfach auch menschlich. Man darf dabei halt nur nicht auch nuóch stur sein! In dem Sinne, Viele Grüße aus dem Löweneck ^^

    Gefällt 1 Person

    • Das stimmt! Leider ist der unvoreingenommene erste Eindruck wohl in den seltensten Fällen möglich, weil wir unterbewusst diese Vorurteile haben…
      Liebe Grüße zurück und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir,
      moteens

      Gefällt mir

  2. Ich glaube, was Ann sagt, ist der richtige Ansatz. Um schnell reagieren zu können, haben wir ein Repertoire an Wahrnehmungsmustern gespeichert, vorgefertigte Urteile, die wir in Gefahrensituationen abrufen und die uns adäquat handeln lassen. Dabei gilt: Schnelligkeit geht vor Genauigkeit. Diese Genauigkeit können wir uns in Mußestunden erlauben und unsere Vorurteile hinterfragen, bzw um neue Erfahrungen anreichern,wie du es hier getan hast.

    Gefällt 2 Personen

    • Die vorgefertigten Urteile in Gefahrensituation erinnern mich an ein weiteres Beispiel. Ich persönlich finde Affen total goldig. Einmal war ich in einem Affenpark und die Affen sind auf meine Schultern gesprungen und haben aus meiner Hand gefressen. Wenn ich ein Affe sehe, dann verbinde ich diese positive Erfahrung mit ihm. Meine Mutter wurde einmal in einem Tierpark von einem Affen gebissen und ist jedes Mal, wenn sie einen Affen sieht total skeptisch. Aus verschiedenen Erfahrungen entstehen unterschiedliche Vorurteile einer Sache gegenüber. Das finde ich total spannend.

      Liebe Grüße,
      moteens

      Gefällt 1 Person

  3. naja…ich würde mich auch fragen, was sie mit ihrem Stil ausdrücken möchte. Ist sie in der Lage, einen normalen Haarschnitt zu machen oder lehnt sie es ab, weil sie einen anderen Stil bevorzugt und auch lieber schneidet. Ich hätte auch so reagiert wie Du! Und dass Du kleine Hunde magst, liegt am Kindchenschema https://de.wikipedia.org/wiki/Kindchenschema .Urteilen ist ein Urinstinkt, er ist überlebenswichtig oder Frisurwichtig ;-))))

    Gefällt 1 Person

    • Urteilen ist wirklich essentiell, da gebe ich Dir total Recht. Allerdings bin ich manchmal ziemlich genervt von meinen unterbewussten Vorurteilen. Aber Vorurteile beruhen ja auch nur auf Erfahrungen. Die Frisur der Friseuren betreffend denke ich, dass sie es einfach schön fand und an sich etwas Neues, Extravagantes ausprobieren wollte. Einfach ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Und davor hatte ich auch unterbewusst Angst. Davor, dass sie diese Kreativität an mir auslässt. Letzendes sind meine Haare jetzt so, wie ich sie wollte. Das ist für mich die Hauptsache… 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s