Anderen die Schuld geben…

Jeder macht mal etwas falsch. Das ist menschlich. Fehler sind menschlich. Aber man kann nur aus diesen Fehlern lernen, wenn man dafür gerade steht. Gerade in der Schule bekomme ich immer wieder mit, dass Schüler für ihre eigenen Fehltritte jemand Anderen verantwortlich machen.
Beispielsweise soll eine Arbeit unterschrieben werden. Knapp fünf Leute vergessen es ungefähr immer die Arbeit ihren Eltern für eine Unterschrift vorzulegen. Anstatt ehrlich zu sagen, dass man es vergessen hat, reden sich die meisten Schüler raus. Die Mutter hat die Unterschrift dann vergessen oder hatte einfach keine Zeit. Im Endeffekt ist es prinzipiell egal, warum die Unterschrift nicht vorgelegt werden kann, der Lehrer notiert es sich so oder so. Ich verstehe darum nicht, warum man nicht einfach ehrlich sein kann.


Ich persönlich lege viel Wert auf Ehrlichkeit und Vertrauen mir gegenüber und bringe es meinem Gegenüber auch entgegen. Daher ist es für mich wichtig, dass Andere wissen, dass ich eine ehrliche Person bin und mir eigene Fehler eingestehen kann. In letzter Zeit haben verschiedene Leute sich Sachen Anderen gegenüber so zurechtgelegt, dass ich am Ende schlecht dastand. Natürlich mache ich oft Fehler und das ist auch völlig in Ordnung, allerdings bin ich total verärgert, wenn man mir fremde Fehler in die Schuhe schiebt. Beispielsweise rief ich vor zwei Wochen meine Oma an und fragte sie, ob sie unseren Hund für ein paar Tage zu sich nehmen könnte. Sie war total erfreut (sie liebt den Hund) und erklärte sich einverstanden. Wir einigten uns darauf, dass sie sich noch einmal melden wollte, um einen genauen Termin zu vereinbaren.

Vor einigen Tagen rief sie dann bei meiner Mutter an und fragte sie, wann ich mit ihr nähen wollte. Bevor es zu Missverständnissen kommt: Meine Oma ist geistig total fit und hatte einfach vergessen, dass sie in der Zeit, in der sie den Hund nehmen wollte, mehrere wichtige Termine hat. Also erzählte sie meiner Mutter, dass ich nie von dem Hund gesprochen hätte und lediglich mit ihr nähen wollte.

Letztendlich wollte sie den Hund aber doch nehmen, betonte aber, dass sie sehr viele, sehr wichtige Termine, daher extra für uns absagen muss.
Es wäre kein Problem gewesen, wenn sie einfach gesagt hätte, dass sie doch nicht den Hund zu sich nehmen kann, aber ich fühlte mich in dem Moment irgendwie total hintergangen.
Solche Geschichten sind mir in der letzten Zeit so häufig passiert. Manchmal muss man nachdenken, was für eine Auswirkung das auf die Anderen hat, bevor man den einfacheren, bequemlicheren Weg nimmt.

Advertisements

8 Gedanken zu “Anderen die Schuld geben…

  1. Das ist MEIN Thema. Wegen Lügen der Ärzte, Jugendamt usw. kam mein Kind in Gefahr, wurden wir von unserer Familie weggesperrt, habe ich meine Arbeit verloren, bin ich verschuldet … ich KANN das nicht verstehen. Warum Lügen diese Leute statt geleert zuzugeben?!?!?!? Ich verstehe es einfach nicht. Wie kann man es mit seinen Gewissen vereinbaren einer Familie so zu schaden? Verdrängen sie es? Merken sie Ihre Lügen nicht? Aber letzteres kann ja nicht sein.
    Deine Oma könnte einfach zugeben, dass sie es vergessen hat. Warum tut sie es nicht. Es entzieht sich meinen Verstand.
    😦

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s