Gut für schlecht oder schlecht für gut…

Bei mir hat die Schule wieder angefangen und ich kann gar nicht fassen, dass sechs Wochen bereits der Vergangenheit angehören. Der erste Schultag fing damit an, dass wir in Kurse eingeteilt wurden und unsere Stundenpläne erhielten. An sich habe ich noch Glück gehabt, da ich nur zwei Lehrer habe mit denen es, sagen wir, kompliziert wird. In Kunst habe ich den selben Lehrer wie letztes Jahr und bin was den Lehrer betrifft zweigeteilter Meinung. Nun ja, man kann mich absolut für Kunst begeistern, allerdings bin ich jetzt auch nicht die beste Künstlerin (insofern man Kunst überhaupt bewerten kann).

Bei diesem Kunstlehrer habe ich letztes Jahr eine eins bekommen, aber wir haben im Unterricht nichts gemacht. Wenn der Lehrer überhaupt kam, haben wir Filme geschaut oder irgendeine total langweilige Aufgabe bekommen, dessen Resultat er sich nicht einmal angesehen hat. Ich habe mit dem Gedanken gespielt den Kurs zu wechseln. Die andere Lehrerin, die einen Kunstkurs übernimmt, macht total guten Unterricht, ist allerdings ziemlich streng. Letztendlich, wurde heute bekannt, dass man den Kurs nicht mehr wechseln kann, weil der andere voll ist, aber mich interessiert eure Meinung. Wofür hättet ihr euch entschieden? Guten Unterricht und strenge Zensierung oder schlechter Unterricht und gute Noten?

Advertisements

6 Gedanken zu “Gut für schlecht oder schlecht für gut…

  1. Hm, das ist eine gute Frage. Einerseits hat niemand wohl etwas gegen eine leichtverdiente gute Note einzuwenden, aber irgendwo hat man doch selbst auch den Drang – gerade wenn man in deinem Beispiel kunstinteressiert ist – etwas zu lernen. Ich persönlich würde wohl deinen jetzigen, ’nicht so motivierten‘ Lehrer vorlieb nehmen, einfach aus dem Grund, da bei mir Kunst nur ein Nebenfach ist und ich ganz ehrlich nichts dagegen hätte, ganz einfach eine gute Note zu bekommen ^^

    Gefällt 1 Person

    • Ich kann den Lehrer leider nicht mehr wechseln, weil sonst der ganze Stundeplan geändert werden müsste… Bei mir ist Kunst auch ein Nebenfach und in den Hauptfächern, die für das Abi wichtig sind, habe ich mir gute/strenge Lehrer ausgesucht, obwohl auch „nicht so motivierte“ Lehrer auf den Listen standen.
      Liebe Grüße,
      moteens

      Gefällt mir

  2. Also wenn man zwischen langeweile und super Unterricht wählen kann, dann definitiv den streng gehaltenen….als ich jünger war, war ich Mitläufer und wäre wohl geblieben und die super Note hätte mich bestärkt……aber jetzt weiß ich von mir, dass ich damals auch besser neu gewählt hätte….Wissen ist so viel mehr Wert als eine gute Note für die man nicht mal Lob einkassieren kann….liebevolle Stränge bringt meiner Meinung nach mehr Zufriedenheit!Für beide Seiten! lg Anny

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s