Menschen lassen sich einfrieren…

Das erste Mal hörte ich im Philosophieunterricht davon, dass sich Menschen nach dem Tod einfrieren lassen, in der Hoffnung in der Zukunft wieder zum Leben erweckt zu werden. Walt Disney hat es angeblich gemacht und Kanye West plant wohl ebenfalls sich und seine Familie nach dem Tod in einem Eisblock zu lagern, anstatt alle beerdigen zu lassen.

Der Wunsch nach einem ewigen Leben ist in der Menschheit schon immer da gewesen und sind wir mal ehrlich: Jeder hat wahrscheinlich einmal mit dem Gedanken eines ewigen Lebens gespielt. Jetzt, da er laut Wissenschaftlern eventuell möglich ist, werden solche Methoden immer beliebter. Dass reiche Eltern ihre an Krankheiten verstorbenen Kinder einfrieren lassen kann ich irgendwo nachvollziehen, wenn auch nicht gutheißen.
Aber dass Menschen, die an Altersschwäche sterben, in der Zukunft mit einem veralteten Körper, altersschwachen Muskeln und mit eventuell sogar einem nicht mehr so funktionsfähigem Gehirn weiter leben wollen, ist für mich unvorstellbar. Warum sollte man den Gesetzen der Natur so derartig trotzen? Außerdem wäre das vergleichbar mit der Situation einem Menschen, der vor zweihundert Jahren gelebt hat, die jetzige Welt begreifbar zu machen. Für die Firmen, die so etwas versprechen, ist es auf jeden Fall ein gutes Geschäft, schließlich zahlt jeder über 200.000 Euro – Natürlich ein kleines Sümmchen für einen millionenschweren Mann wie Kanye West.
Mich würde eure Meinung dazu in den Kommentaren freuen! Wenn ihr unendlich viel Geld zur Verfügung hättet, würdet ihr den Versuch wagen und euch einfrieren lassen, auch wenn ihr den Gesetzen der Natur damit trotzt?

Advertisements

7 Gedanken zu “Menschen lassen sich einfrieren…

  1. Diese ‚Idee‘ finde ich schon ganz interessant. Ich würde es toll finden, in 100 Jahren einfach aufzuwachen, wenn man mich ja wieder auftaut, und dann die Zukunft betrachten zu können. Aber ob diese gut oder schlecht ist weiß man ja nicht. Ich denke es hat einen Grund das wir nur eine bestimmte Zeit leben.

    Gefällt 1 Person

  2. Schon allein das Wort „Kryotechnik“ macht mir Unbehagen. Der Gedanke mich erst einfrieren zu lassen macht mir noch mehr Unbehagen und am allermeisten mag ich den Gedanken nicht, dass die Welt ja nicht stehen bleibt. Da stehst du dann und kommst nicht mehr klar, weil die Technik so weit fortgeschritten ist, dass du gar nichts mehr kapierst. Oder du stehst vor einer Kraterlandschaft und nichts ist mehr da. Was ist mit deiner Familie? Hast du überhaupt Nachkommen und wenn ja, findest du die, oder bleibst du ganz allein?
    Nah, für mich wäre das nichts. Viel zu viel Schiss und irgendwann muss auch mal gut sein. Wie du schon sagst: was so lange machen?

    Gefällt 1 Person

    • Ich bin wirklich gespannt, ob wir uns selbst irgendwann mit Robotern ersetzen. Und ich denke nicht, dass unsere Kindeskinder es so toll fänden, wenn auf einmal tausende Menschen aus einer veralteten Generation auftauchen und gegebenenfalls alles anders machen wollen. Nein, ich denke, dass wir uns mit dem Leben was wir haben zufrieden geben sollten. Menschen entwickeln sich ja auch weiter, nicht nur körperlich, sondern auch gedanklich. Nein, in einer völlig anderen Welt will ich nicht leben. Die Natur hat nicht umsonst jedem Leben ein Ende gesetzt.
      Liebste Grüße, moteens

      Gefällt 1 Person

  3. Ich weiß ja nicht … Der Gedanke ist schon irgendwie verlockend, gleichzeitig aber auch gruselig und für mich persönlich doch sehr unrealistisch. Ich kann mir das einfach gar nicht vorstellen … und ganz ehrlich, so wirklich gut heißen kann ich das auch nicht. Alles hat eben sein Ende und durch ewiges Leben wird glaube ich niemand glücklich (was haben wir doch schon alles in Büchern oder Filmen über das ewige Leben gelesen … ).
    Schwieriges Thema, ich bin mir einfach nicht sicher, wie ich dazu stehe. Cool, dass du das ansprichst!:)
    Liebst, Mara

    Gefällt 1 Person

    • Danke für deine ehrliche Antwort. Die Wissenschaftler, die das behaupten werden ja auch ziemlich großzügig bezahlt und haben so einen gewissen Eigennutzen. Ich könnte mir auch gar nicht vorstellen, was ich eine Unendlichkeit machen sollte. Dazu kommt, dass die Welt wahrscheinlich nicht gerade „besser“ wird und es nicht unwahrscheinlich ist, dass es tatsächlich in naher Zukunft einen Weltuntergang gibt.
      Liebe Grüße, moteens

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s