Berufe im Alltag…

Vorhin sollte ich einer Lehrerin eine E-Mail schreiben. Da ich wusste, dass sie Deutsch unterrichtet, habe ich meine E-Mail mehrmals auf Rechtschreibfehler überprüft. Kennt ihr das? Wenn ihr wisst, dass jemand etwas gut kann, gibt man sich besonders viel Mühe diesbezüglich. Beispielsweise versucht man etwas Aufwendiges zu kochen, wenn ein Koch am Essenstisch sitzt. Wenn eine Designerin einen besucht, versucht man sich besonders schön zu kleiden (Nicht, dass ich eine Designerin oder einen Koch persönlich kenne). Aber warum macht man das eigentlich? Muss man sich selbst etwas vor dem anderen beweisen? Eigentlich unsinnig. Man redet ja auch nicht über die Klimaerwärmung, wenn ein Biologe im Raum ist. Genauso wenig philosophiert man die ganze Zeit in Anwesenheit eines Philosophen. Manchmal vergessen einige, dass einem Koch zum Beispiel auch die herkömmliche Kartoffelsuppe schmeckt. Und das ohne tausend Gewürze. Außerdem ist es deren Beruf. Klar, die kennen sich dann auf ihrem Fachgebiet total aus, aber jeder hat doch etwas, was er besser kann als andere (obwohl mir so spontan nichts einfällt). Und nein, mein Beitrag dient nicht als Ausrede die Schule schleifen zu lassen. Aber im Alltag sollte man entspannen und die Klamotten tragen, die man will und Gerichte kochen, die man mag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s